14. Indoor Fliegen in Goldau erfolgreich durchgeführt

 

Und schon ist auch der diesjährige, 14. Indoor Event der IGMA Geschichte.

Dank des unermüdlichen Einsatzes der IGMA-Mitglieder konnte dieser Anlass erneut erfolgreich und mit grossem Publikumsbesuch abgeschlossen werden.

Wie schon in den vergangenen Jahren gab es wieder viele unglaubliche Flugobjekte und spektakuläre Flugvorführungen zu sehen.

Als neueste Attraktion konnten Besucher mit Hilfe einer Oculus Rift 3D Brille im virtuellen Cockpit eines Segelfliegers platz nehmen und eine Runde fliegen.

Natürlich gab es auch wieder den überaus beliebten FA-18 Simulator und die beliebte Kinder Bastelecke, in der der Nachwuchs unter Anleitung kundiger Modellbauer ein eigenes Flugzeug bauen und anschliessend in einem Wettbewerb erproben konnte.

Wer richtiges Kerosin schnuppern wollte, konnte an mehreren, über den Tag verteilten Demonstrationen zuschauen und hören, wie ein Turbinen Jet Probeläufe machte.

Abgerundet wurde der Anlass durch weitere spannende Wettbewerbe wie einem Geschicklichkeitsfliegen und dem Publikumswettbewerb, bei dem die Zuschauer das interessanteste Modell wählen durften.

An den diversen Wettbewerben gab es erneut viele glückliche Gewinner.

Bildergalerie des Indoor Events 2016

14. Indoor-Fliegen in Arth

 

Mit Hochdruck arbeitet das Organisationskomitee bereits an der 14. Ausgabe des IGMA Indoor Events in der Turnhalle Zwygarten in Arth.

Der Indoor Event 2017 bietet, wie gewohnt, wieder viele beliebte und bekannte Attraktionen. So ist für das Publikum wieder unser beliebter F/A-18 Flugsimulator, weitere Modell-Simulatoren und natürlich auch die Bastelecke für Kinder im Angebot. Dazu kommen spannende und unterhaltsame Wettbewerbe und Ausstellungen und auch dieses Jahr können Besucher wieder Kerosin schnuppern. Vor der Halle werden echte Turbinen Jets gezeigt und die Turbinen in Aktion vorgeführt.

Als neueste Attraktion stellt die IGMA ihren neuen 3-D Flugsimulator vor. Besucher können, mit einer 3-D Brille ausgerüstet, Platz in einem Segelflugzeug nehmen und einen Rundflug wagen. Kopfbewegungen und das sichtbare Bild sind dabei voll synchronisiert, so dass der Eindruck entsteht, man sässe tatsächlich im Flugzeug. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

PDF_Logo_30 Den Programm Flyer 2017 findet ihr hier

Weitere Infos gibt es hier

Hier geht es zur Piloten-Anmeldung:

Piloten-Anmeldung 2017